| 17:21 Uhr

Fussball
Halbzeit-Bilanz und Superlative

Frank Noack
Frank Noack FOTO: Sebastian Schubert / LR
Normalerweise verbietet es sich ja, schon vorzeitig eine Bilanz zu ziehen. Im Fall von Energie Cottbus kann man jedoch durchaus mal eine Ausnahme machen. Schon vor dem letzten Spiel des Jahres an diesem Samstag gegen die TSG Neustrelitz steht fest: Es ist bislang eine Saison der Superlative für den FCE. 47 von 51 möglichen Punkten geholt, nur vier Gegentore, davon zwei Elfmeter – das gab es noch nie in der Vereinsgeschichte. Und solche Werte hat auch kein anderes Team der höchsten vier Spielklassen in Deutschland vor­zuweisen.

Diese Hinrunde hat Spaß gemacht. Denn Energie hat nicht nur die meisten Spiel gewonnen, sondern auch verdient gewonnen und dabei attraktiven Fußball gespielt.

Aber mit Zwischenbilanzen ist es wie mit Halbjahres-Zeugnissen: Abgerechnet wird frühestens am Ende, manchmal sogar erst in der Relegation. In jedem Fall ist Energie auf einem guten Weg zu einem guten Ende dieser Saison. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.